Kofferlos in Shanghai

China, wir kommen wieder! Aber bis dahin haben wir wirklich genug von dir!
Damit endete unser letzter China-Blogeintrag. „Bis dahin“ bedeutet in unserem Fall fast genau drei Jahre, bevor wir uns ein weiteres Mal ins Land der unbegrenzten… Chinesen wagten und den Flieger in Richtung Shanghai bestiegen.
Dieses Mal ging es mit Finnair über Helsinki. Finnair soll ja ganz gut sein; naja, berauschend fanden wir’s jetzt nicht. Mein Essen war sogar richtig schlecht, was lustigerweise bis jetzt sehr selten vorgekommen ist. Dank unserer Sitznachbarin konnten wir uns dafür schon mal langsam wieder an die Einheimischen gewöhnen. Juhui!
Die Ankunft in Shanghai war dann richtig toll, denn bereits am Eingang wurde ich mit einem grossen Schild mit meinem Namen und „baggage delayed“ begrüsst. Juhui 2.0! Normalerweise kein Weltuntergang, aber nach Absprache mit der Fluggsellschaft befanden sich fast alle meine Medikamente im eingecheckten Gepäck. Nachdem mein Gepäck auf allen unseren Reisen erst ein einziges Mal nicht angekommen ist (und damals am CDG in Paris, was fast schon Standard ist), haben wir den leisen Verdacht, dass es eventuell genau an den Medis liegen könnte. *jowaa*
Zum Glück sprach der Mann am „lost-baggage“-Schalter besser Englisch als ich Chinesisch und so bekam ich einen tollen Zettel (dem die wichtigste Information, die Referenzummer, fehlte, wie ich später bemerkte) und das Versprechen, dass man meinen Rucksack morgen Abend ins Hotel bringen würde. Das wäre von grossem Vorteil, denn übermorgen ginge es eigentlich weiter nach Xi’an.
Fortsetzung folgt… *xfilestheme*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.