Sushi heaven

Melaka ist bekannt für seine ständig wechselnden Besetzer, die die Wichtigkeit des Hafens als Handelsstützpunkt für sich nutzen wollten. So gehörte die Stadt den Chinesen, dann den Portugiesen, den Holländern und den Engländern. Dies spiegelt sich auch in den Sehenswürdigkeiten wider, den nicht unweit vom roten Stadthuys findet man auch einen Nachbau einer portugiesischen Flotte und eine Kirche, die irgendwie allen gehörte und dazwischen immer wieder mal weggebombt und wieder aufgebaut wurde. Daneben gibt es zahlreiche Museen und noch zahlreichere Shoppingcenter.

Nach einem entspannten Morgen machten wir uns gegen Mittag auf, um die Stadt zu erkunden. Zuerst mussten aber noch die Bustickets für KL besorgt werden. Es stellte sich heraus, dass diese nur beim Busbahnhof erhältlich sind und dieser liegt gute 5km ausserhalb der Stadt. Wir entschlossen uns, auf Nr. Sicher zu gehen und die Tickets gleich zu besorgen, was sich angesichts der malaysischen Schulferien als sehr gute Entscheidung erwies. Die Tickets für die Strecke Melaka – KL am gleichen Tag waren alle schon weg und es hat immerhin jede Stunde einen Bus und etwa zehn verschiedene Busagenturen – also nicht gerade wenige Tickets.

Nach diesem umständlichen, aber erfolgreichen Ausflug erkundeten wir die wenigen Sehenswürdigkeiten, wobei wir die Museen galant ausliessen. In einem Shoppingcenter gabs Hotdog von einer Hotdog-Fastfoodkette und Sweet Potato von einer Sweet Potato-Kette (man bekommt eine ganze, extrem heisse Kartoffel und bezahlt per 100g). Einige wenige Runden durchs Shoppingcenter später entdeckten wir eine Sushi Bar. Nach einem Blick auf die Preisliste für die verschiedenen Tellerchen war klar, das konnten wir uns nicht entgehen lassen! Wir assen bis einfach nichts mehr ging, obwohl wir ca. vor einer halben Stunde den oben erwähnten ‚Snack‘ hatten, aber „wemer schomal grad da sind..“ Und wenn der dazugehörige Green Tea nur 30 Rp. kostet und die Kellnerin am Schluss nicht einmal alles verrechnet.. was will man mehr!? Definitiv Sushi Heaven – ich will gar nicht wissen, wieviel es geworden wäre, wenn wir hungrig oder mit Chris gekommen wären.. 🙂

 

Aug 17, 2008 02:43                                                             Malaysia                                                                Melaka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.