Wer wir sind

Wer steckt hinter thereisnotoiletpaper?

Wir, das sind Annina und Jon Fadri, 30+ Jahre alt und in der Schweiz beheimatet. Ursprünglich sind wir aus dem wunderschönen Kanton Graubünden, leben aber berufsbedingt seit einigen Jahren in Winterthur. 

So sehr wir unsere Heimat auch lieben, zieht es uns trotzdem immer wieder in Ferne. Seit 2004 sind wir gemeinsam unterwegs; im Januar 2019 wurde aus unserem Reise-Duo ein Trio. Unser erster gemeinsamer Urlaub führte uns nach Mallorca – unser erster und letzter Pauschalurlaub. Auf Reisen nach Australien und Neuseeland (Jon) sowie Australien und Amerika (Annina) hat uns endgültig das Reisefieber gepackt und seitdem haben wir schon Einiges von der Welt gesehen.

Wo wir bereits waren, könnt ihr unter Wo wir schon waren nachlesen. Wohin es uns als Nächstes verschlägt, erfahrt ihr in unserem Blog. 
Sicher ist: Genug haben wir noch lange nicht! 

 

It's-a-me, Annina

Annina ist die Fotografin und Bloggerin bei thereisnotoiletpaper und versucht, diese Seite mit möglichst viel Inhalt zu füllen. Nebenbei ist sie für die IT zuständig und hat sich zudem auf das Buchen möglichst günstiger Flug-, Bus- und Zugtickets in verschiedenen Sprachen spezialisiert. 

Ihre Leidenschaft ist das Tauchen, wobei sie sich auch bei 35 Grad Wassertemperatur nur in voller Ice-Diving-Montur ins Wasser wagt (und immer noch friert). 

Yo me llamo Jon

Jon Fadri hat seinen Namen seiner Muttersprache, dem Rätoromanischen, zu verdanken. Da nicht mal die Schweizer den Namen richtig aussprechen können, wird aus Jon Fadri auch meistens Jon oder - je nach Land - John, Juan, João. 

Jon ist der Finanzchef und Reiseleiter bei thereisnotoiletpaper. Zu seinen Hauptaufgaben gehört zudem, möglichst viele verschiedene Biere zu degustieren und alles zu probieren, was die Einheimischen als essbar erachten.

Die Nummer 3

Das neuste Mitglied unserer Truppe, Livia, ist verantwortlich dafür, dass wir nun eher Koffer statt Rucksack packen und gefühlt den halben Hausstand dabei haben. Livia's Aufgabe ist es, für die strikte Einhaltung von Verschnaufpausen zu sorgen.

Woher kommt der Name thereisnotoiletpaper?

There is no toilet paper on a road less travelled – eine Aussage, die sich auf unseren Reisen immer wieder von Neuem bestätigt. Angefangen hat es mit einem einzelnen Taschentuch auf der ersten Reise, heute verreisen wir grundsätzlich nicht mehr ohne die obligate WC-Rolle im Gepäck.

 

Kommentare sind geschlossen.